Lange Str. 35, 03238 Finsterwalde +49 163 6517485 info@fw-fiwa.de

Kahlschlag in der Forststraße – Abgeordnete wurden nicht gefragt / informiert

Update vom 01.02.2024:

Die Verwaltung hat auf die Kritik unseres Vorsitzenden reagiert und kann diese überhaupt nicht nachvollziehen. Natürlich wollen wir auch den Standpunkt transparent darstellen. Die Verwaltung ist der Auffassung, dass sie deutlich gemacht hat, dass ALLE Bäume fallen, also die komplette Allee entfernt wird. Ja, dies könnte man annehmen, wenn man nur die erste Antwort auf unsere Anfrage in der Juni-Sitzung betrachtet*.
Dazu wurde erläutert, dass es sich lediglich um eine Vorplanung handelte und diese noch weitere Planungsschritte nach sich zieht, wodurch Änderungen jederzeit möglich sind. Allerdings wurde gerade die Anzahl der Bäume auf zwei PowerPoint-Folien präsentiert, wobei darauf hingewiesen wurde, dass es sich um einen "geringen Eingriff in die Natur und Landschaft" handelt. Wenn eine Abwägung zwischen den verschiedenen Varianten vorgenommen werden soll, sollten die Angaben bereits verlässlich sein.

*Dort heißt es:

Nachfrage Herr Zierenberg:
Zum Baumbestand gibt es gravierende Änderungen oder sind das die damals beschlossen? Das habe ich so nicht ganz rausgehört. Die Anzahl der Bäume habe ich nicht im Kopf aber ich glaube, vom Kreisel bis zur Knochestraße war es in Summe ein Baum der
wegfällt, wenn ich Fällungen und Neupflanzungen zusammenrechne. Bleibt das so? Oder bleibt gar kein Baum stehen? Beschlossen wurde etwas Anderes, da waren noch einige Bäume mehr.

Antwort der Verwaltung:
- Es umfasst die Fällung im 1. und 2. BA der Forststraße komplett. Die Fällung ist komplett bestätigt worden. Als Ersatzpflanzung sollen 56 Obstbäume als Allee an der Hohen Straße neugepflanzt werden, und auf der Forststraße sollen, wenn sie umgebaut ist, 8 Linden neugepflanzt werden.
- Das wird aber nochmals hinterfragt, und eine Antwort wird nachgereicht.

Die Verwaltung war sich bei der Beantwortung also nicht sicher und wollte es dankenswerterweise hinterfragen und dann nachreichen. In dieser Nachreichung, die ja nach dem Hinterfragen erfolgt ist, klingt es dann schon wieder anders. Bzw. ist nicht zu lesen, dass alle Bäume fallen:

- "In der Forststraße wird grundsätzlich an dem damals vorgestellten Konzept festgehalten."
- "Auf der Bahnseite werden einzelne Bäume aus der Baumzeile entnommen, die entweder sehr stark geschädigt sind oder für den Verkehrsraum weichen müssen."
- "Hierbei kann es dazu kommen, dass im Radienbereich der eine oder andere Baum, je nach Wurzelausprägung, doch gefällt werden muss.“

Hier ist der Link zur vollständigen Antwort, sodass sich jeder selbst ein Bild machen kann, ob man daraus lesen kann, dass die komplette Allee gefällt wird.



Wer derzeit im vorderen Bereich der Forststraße vorbeikommt, wird schweres Gerät und die Beseitigung zahlreicher Bäume sehen. Anders als von den Abgeordneten beschlossen, fallen nicht nur 16 Bäume, sondern 32. Dies geschah natürlich ohne Rücksprache und Information der Abgeordneten.

Was sah die Planung vor?

Im November 2020 wurde durch die Stadtverordnetenversammlung die Variantenentscheidung zum 1. und 2. Bauabschnitt der Forststraße (Berliner Str. bis Tuchmacherstraße) gefällt. Seitens der Verwaltung wurden auch die damit verbundenen Fällungen und Neupflanzungen von Bäumen vorgestellt. Damals hieß es, dass in diesem Bereich 16 Bäume gefällt werden müssen. Davon 4 am Bahndamm und 12 auf der Gehwegseite. 8 Neupflanzungen auf der Gehwegseite wurden als „möglich“ dargestellt.

BVB / FREIE WÄHLER Finsterwalde mit Anfrage zum Baumbestand
Uns erreichen regelmäßig Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern, denen wir natürlich nachgehen. Gut 2,5 Jahre nach dem Beschluss haben wir in einer schriftlichen Anfrage im Juni 2023 von der Verwaltung wissen wollen, ob es Änderungen bei den geplanten Fällungen und Neupflanzungen im Vergleich zur Ende 2020 beschlossenen Planung gibt.
In der Antwort wurde mitgeteilt, dass „grundsätzlich an dem damals beschlossenen Konzept festgehalten wird“. Es gab keinerlei Hinweise, dass statt 16 Bäumen nun 32 der Axt zum Opfer fallen.

Neupflanzungen an der Bahndammseite nicht möglich
Weiterhin wurde in der Antwort mitgeteilt, dass die Deutsche Bahn keine Neupflanzungen an der Bahndammseite zulässt. Wir sind der Auffassung, dass gerade dieser Fakt den Erhalt des Baumbestandes in den Fokus hätte rücken müssen. Stattdessen erfolgt nun der Kahlschlag.

Landschaftspflegerische Begleitplanung als Grundlage für Ersatzpflanzungen
Mit der Antwort wurde auch mitgeteilt, dass als Grundlage für die Entscheidungen bezüglich Ersatzpflanzungen etc. die landschaftspflegerische Begleitplanung genommen wird. Was steht jedoch nun in dieser Planung und vor allem, wann wurde diese erstellt? Erst nach unserer Anfrage oder bereits davor? Wir werden nachhaken und erneut informieren.

Zierenberg: „Der Umstand muss aufgeklärt werden!“
Der Fraktionsvorsitzende von BVB / FREIE WÄHLER Finsterwalde, Ronny Zierenberg, meint: „Es muss ganz klar aufgeklärt werden, warum hier ein Kahlschlag erfolgt und damit vollendete Tatsachen geschaffen werden, ohne dass die Abgeordneten darüber informiert wurden. Wir erklären uns gegenüber der Bürgerschaft und tragen die Anliegen in die Gremien und müssen uns auf die Aussagen der Verwaltung verlassen können. Mal wieder wurden wir enttäuscht. Der Kahlschlag mag (naturschutz)rechtlich unproblematisch sein, aber der Umgang mit den Abgeordneten muss hinterfragt werden. Wir haben einen Beschluss gefasst, und wenn davon abgewichen wird, dann muss das den Abgeordneten VOR weiteren Maßnahmen vorgelegt werden. Wir hatten uns 2020 bewusst für die Variante mit "geringem Eingriff in die Natur und Landschaft" entschieden."

Auszug aus der beschlossenen Planung 2020:
FS1a

FS2a

MACH MIT!

Finsterwalde MIT DIR gestalten! Wir sind offen für Deine Vorschläge, um Finsterwalde auch für Dich besser, lebenswerter & zukunftssicher zu machen. Wir schauen nicht zu, sondern packen an und wollen etwas bewegen. Unser Motto ist deshalb klar: Nicht nur reden, sondern handeln! Mach mit und zusammen geben wir Dir und Deinen Ideen eine Stimme! Bei uns engagieren sich Bürger für Bürger und du bist herzlich eingeladen Teil unserer Gruppe zu werden.

BVB / FREIE WÄHLER Finsterwalde

Die Wählergruppe "Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen / Freie Wähler Finsterwalde" (BVB / FREIE WÄHLER Finsterwalde) - ist seit der Kommunalwahl 2019 in der Stadtverordnetenversammlung Finsterwalde und im Kreistag Elbe-Elster vertreten.
Wir möchten unsere Heimatstadt Finsterwalde gemeinsam mit den Bürgern für die Zukunft positiv gestalten und parteiunabhängig die Interessen aller Einwohner sinnvoll und vernünftig in den Gremien vertreten. Transparenz und Bürgerbeteiligung sind die Grundlage unseres Handelns.

BVB / FREIE WÄHLER Finsterwalde unterstützen

Als unabhängige Wählergruppe erhält BVB / FREIE WÄHLER Finsterwalde, anders als Parteien, keine Zuwendungen. Wenn Sie die Arbeit unserer Wählergruppe gut finden und uns unterstützen wollen, können Sie gern auf das genannte Konto spenden. Wir sind für jede Unterstützung dankbar. Selbstverständlich erhalten Sie auch eine Zuwendungsbescheinigung. Weitere Informationen ...
WIR SIND DIE GESUNDE MITTE.
TRANSPARENT
UNABHÄNGIG
BÜRGERNAH

BVB/FW#News

Termine

No events

Social Media Kanäle

Impressum & Datenschutz

Lange Str. 35, 03238 Finsterwalde
0163/6517485 | info@fw-fiwa.de
Impressum

Datenschutzerklärung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.